Ratgeber für eine Umschulung zur Steuerfachangestellten

Die Umschulung zum Steuerfachangestellten stellt an die Teilnehmer hohe Anforderungen. Der qualifizierte, staatliche Abschluss erfordert ein hohes Maß an eigenständigem Lernen, Teamgeist und die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung im Steuer- und Buchführungsrecht. Steuerfachangestellte erstellen Jahresabschlüsse von Firmen und Steuererklärungen für Privatpersonen. Sie arbeiten u.a. im organisatorischen Bereich und prüfen die Steuerbescheide vom Finanzamt.

  • Für wen ist die Umschulung zum Steuerfachangestellten geeignet? Diese Umschulung eignet sich für Menschen mit Interesse an steuerlichen Vorgängen, die aus dem kaufmännischen Bereich stammen und sich beruflich verändern möchten oder ihre Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können.
  • Welche allgemeinen Voraussetzungen für die Umschulung Steuerfachangestellter müssen von Teilnehmern erfüllt werden? Da dieser Beruf sehr spezifisch ist, sollten bei den zukünftigen Umschülern ein gutes mathematisches Verständnis, Interesse am Steuerrecht sowie organisatorisches Talent vorhanden sein. Positiv sind Abitur oder Fachhochschulreife und kaufmännische Vorbildung.
  • Bieten Arbeitsamt und LVA auch Umschulungen zu Steuerfachangestellten an? Da dieser Beruf keine besonderen körperlichen Voraussetzungen verlangt und in den Bereich der kaufmännischen Umschulungen fällt, bieten auch das Arbeitsamt, die Berufsgenossenschaften und die LVA diese Umschulungen an. Voraussetzung zur Zulassung sind – neben der Kostenübernahme durch den Träger – ein Eignungstest und entsprechende kaufmännische Vorbildung.
  • Wie lange dauert die Umschulung für Steuerfachangestellte und wo wird sie angeboten?  Die Umschulung für Steuerfachangestellte wird in Vollzeit (2 Jahre) und Teilzeit (3 Jahre) angeboten. Innerhalb der Umschulung wird ein Praktikum in einem Steuerbüro absolviert, das zwischen 12 und 15 Monate dauert. Die Umschulung zur Steuerfachangestellten wird von Bildungsträgern in ganz Deutschland angeboten.
  • In welchen Bereichen arbeiten Steuerfachangestellte? Steuerfachangestellte arbeiten in Steuer- und Wirtschaftskanzleien oder den Buchhaltungsabteilungen großer Unternehmen. Sie können sich auch mit speziellen Büroservices für Lohn- und Finanzbuchhaltung sowie allgemeines betriebliches Rechnungswesen selbstständig machen.
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen nach der Umschulung zur Steuerfachangestellten? Nach erfolgreichem Abschluss und adäquater Berufserfahrung können sich Steuerfachangestellte zum Bilanzbuchhalter fortbilden oder ein Studium zum Steuerfachwirt absolvieren.


Comments are closed.